500. Sonntagsmusik

05.12.2011 13.50

Interpreten der 500. Sonntagsmusik

Am 4. Dezember 2011 wurde im Magdeburger Gesellschaftshaus das 500. Konzert der „Sonntagsmusiken“ veranstaltet, einer Veranstaltungsreihe mit Kammermusik des in Magdeburg geborenen Barockkomponisten Georg Philipp Telemann, die zugleich auf ihr 50jähriges Jubiläum zurückblicken kann. Am 5. November 1961 erklang in Magdeburg die erste „Sonntagsmusik“. Damals waren es Telemann-Enthusiasten, die sich im „Telemann-Arbeitskreis“ zusammengeschlossen hatten und sich Jahr für Jahr darum sorgten, dass Werke Telemanns für das Musikleben erschlossen wurden. Mittlerweile gehören die „Sonntagsmusiken“ zu den traditionsreichsten Kammermusikreihen Deutschlands. Sie werden heute vom Telemann-Zentrum und Telemann-Arbeitskeis gemeinsam veranstaltet. Auf dem Programm des Jubiläumskonzertes stand Telemanns opulent besetzte Weihnachtskantate „Die Hirten bei der Krippe“, ein Werk, das mit der Geschichte der Konzertreihe eng verbunden ist. Es wurde vom Leipziger Barockorchester und einem Vokalsolistenensemble unter der Leitung von David Timm interpretiert.

Zurück

Nachrichten-Archiv

Ältere Nachrichten sind hier archiviert. Über die Reiternavigation können diese nach Monat sortiert geladen werden.

  • 2016
  • 2015
  • 2014
  • 2013
  • 2012
  • 2011