Georg Philipp Telemann beschrieb mehrfach sein Leben. Die folgenden Seiten geben die Übertragungen seiner Autobiographien wieder, denen die jeweiligen Vorlagen als Faksimiles beigefügt sind.

  • Autobiographie 1718
    in: Johann Matthesons Grosse General-Baß-Schule. Oder Der exemplarischen Organisten-Probe Zweite verbesserte und vermehrte Auflage Hamburg 1731, S. 168-180.
  • Autobiographie 1729
    Brief an Johann Gottfried Walther, Hamburg, den 20. Dezember 1729, abgedruckt in: Johann Gottfried Walther, Musicalisches LEXICON Oder Musicalische Bibliothec, Leipzig 1732, S. 596-597.
  • Autobiographie 1740
    in: Johann Mattheson, Grundlage einer Ehren-Pforte, woran der Tüchtigsten Capellmeister, Componisten, Musikgelehrten, Tonkünstler etc. Leben, Wercke, Verdienste etc. erscheinen sollen. Zum fernern Ausbau angegeben von Mattheson, Hamburg 1740, S. 354-369.