Gullivers Reisen

Die Magdeburger Telemann-Festtage 2018 widmen sich dem Motto „Voller Poesie – Telemann und die Literatur“. Dieser inhaltliche Schwerpunkt soll auch dem jungen Publikum mit dem nächsten Projekt innerhalb des Veranstaltungsformats „Telemann für Schüler“ nähergebracht werden. Vor diesem Hintergrund wurde als Basis für das Projekt Telemanns kammermusikalische Vertonung einiger Episoden aus dem Roman „Gullivers Reisen“ ausgewählt.

Dieser inzwischen zur Weltliteratur zählende Roman des irischen Schriftstellers und anglikanischen Priesters Jonathan Swift ist das wohl bekannteste Werk des Autors. Es wurde 1726 in London veröffentlicht. Bald schon erschien in Hamburg eine deutsche Übersetzung („Des Capitains Lemuel Gulliver Reisen“, 1727-28) von dem mit Telemann eng zusammenarbeitenden Dichter Christoph Gott­lieb Wend, der auch Texte für einige Opern Telemanns Opern anfertigte. Diese Ausgabe erfreute sich schnell großer Beliebtheit.

Georg Philipp Telemanns 1728/29 im Selbstverlag publizierte  Sammlung „Der getreue Music-Meister“, die nach englischem Vorbild erste deutsche Musikzeitschrift, enthält in vier Lectionen die Suite D-Dur für 2 Violinen ohne Generalbass (TWV 40:108), deren einzelnen Sätzen episodenhaft die Abenteuer des Londoner Arztes Gulliver zugrunde liegen. Sie beziehen sich auf die Reisen zu den Zwergen (2. Satz), den Riesen (3. Satz), zu den Bewohnern des Landes Laputa, die sich, um beim Grübeln und Philosophieren nicht einzuschlafen, immer rechtzeitig aufwecken ließen (4. Satz), und zu den teils gesitteten, teils bösartigen Bewohnern des Landes der edlen Pferde (5. Satz).

In 45 Minuten wird ein Erzähler Smith’s Werk in Auszügen in modernisierter und Version darbieten. Darin eingefügt erklingt Telemanns Komposition, wobei auf einzelne Motive anschaulich und mit speziellen Erläuterungen hingewiesen werden wird. Das junge Publikum wird staunen - dabei reichlich Gelegenheit haben, sich singend und spielerisch in die Aufführung einzubringen.

Gullivers Reisen (Foto: Ronny Hartmann)


Weitere Informationen und Anmeldung von Schulklassen zur Teilnahme:

Zentrum für Telemann-Pflege und -Forschung
Louisa Koch
(Teilnehmerin am FSJ-Kultur)

Tel.:  (0391) 540 67 55
Mail:  fsj-kultur@tz.magdeburg.de

[zurück]