Telemann-Konferenz 2014
.

Impulse • Transformationen • Kontraste.
Georg Philipp Telemann und Carl Philipp Emanuel Bach

Internationale Wissenschaftliche Konferenz
im Rahmen der 22. Magdeburger Telemann-Festtage
anlässlich des 300. Geburtstages Carl Philipp Emanuel Bachs

Magdeburg, 17. und 18. März 2014, Roncalli-Haus, jeweils ab 9.00 Uhr

Mit Georg Philipp Telemann und Carl Philipp Emanuel Bach treten uns zwei der bedeutendsten und originellsten Komponisten des 18. Jahrhunderts entgegen, deren Wurzeln im mitteldeutschen Raum liegen. Sie gehören unterschiedlichen Generationen an, doch ihre Biographien zeigen viele Berührungspunkte, die sich aus den über einen langen Zeitraum hinweg bestehenden persönlichen Beziehungen ergaben.

Die Wissenschaftliche Konferenz 2014 bietet renommierten Telemann- und Bachforschern aus dem In- und Ausland ein Podium, über die verschiedensten Aspekte dieser einzigartigen Verbindung zweier Musiker zu diskutieren und neue Forschungsergebnisse vorzustellen. Zugleich öffnet sich die Tagung interdisziplinär Fragen, die sich aus dem Spannungsfeld der unterschiedlichen Generationen ergeben, aus denen beide Musiker entstammen.

PROGRAMM (download)

ABSTRACTS (download)

Veranstalter:
Zentrum für Telemann-Pflege und -Forschung Magdeburg und Institut für Musik (Abt. Musikwissenschaft) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg gemeinsam mit der Telemann-Gesellschaft e.V.

Die Konferenz wird gefördert durch die Mitteldeutsche Barockmusik e.V. mit Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V.

Der Eintritt zur Konferenz ist frei.